Schweine

Olga und kids im Schnee

Auf dem Therapietierhof leben Göttinger Schweine - diese werden an der UNI Göttingen als eine Mischung aus dem Hängebauchschwein und dem Minnesota Minipig gezüchtet.

Schweine sind bei richtiger Haltung sehr verträgliche und soziale Tiere, die neugierig sind, gerne und schnell lernen und endogen angelegt einen biphasigen Rhythmus in ihrem Aktivitätsverhalten aufweisen. Schweine lieben es auf Erkundungstour zu gehen,  zu graben, grasen, dösen, suhlen,  sich  an Bäumen, Bürsten und Säulen zu scheuern. 

Die Allesfresser freuen sich über eine gesunde Ernährung mit Obst und Gemüse
sowie Bruchmais, Soja, Gerstenschrot,Joghurt, Kartoffel,Karotten,Gras und Heu
Eine besondere Belohnung sind in geringen Mengen:
Rosinen, Käse, Rührei
Wasser muss wie bei allen anderen Tierarten ad libitum zur freien Entnahme zur Verfügung stehen

Schweine besitzen wesentlich mehr Geschmacksknospen für die gustatorische Wahrnehmung als der Mensch - das genussvolle Schmatzen der Schweine mag wohl ein Beweis dafür sein...

Schweine sind sehr Hitze empfindlich, Temperaturen können nur bis zu ca. 15 Grad ausgeglichen werden - da Schweine nicht schwitzen können ist die Möglichkeit des Suhlens unerlässlich, da sonst Lebensgefahr besteht. 

Bei uns lebt eine Muttersau mit ihren Ferkeln, die mittlerweilen zu erwachsenen Schweinen herangereift sind.

Olga beim Fressen

Erkundungsverhalten

Schweinerotte im Schnee

Schweinesuhle

© Dieses JahrWebmaster